Home DVB-T2 Digitalradio Empfang Geräte Archiv Allgemein Aktuell
Digital-TV von A bis Z - 306 Kürzel und Fachbegriffe

Das Glossar enthält zur Zeit Erläuterungen zu 306 Abkürzungen bzw. Fachbegriffen. Zuletzt wurde der Eintrag SPI am 04.10.2022 hinzugefügt bzw. bearbeitet.

Hinweis: Hier kann nur schlaglichtartig auf die Themen eingegangen werden. Ausführliches findet sich in den bekannten Quellen.

Begriff auswählen :

LCD (Liquid Crystal Display - Flüssigkristallschirm)

Die Lichtdurchlässigkeit von Flüssigkristallen kann durch elektrische Ströme beeinflußt werden. Ein LCD-Flachfernseher weist diese Steuerung in Verbindung mit Farbfiltern auf, so dass jeder Pixel mit Farbwert und Helligkeit individuell (durch TFTs) angesteuert werden kann. Dafür ist eine Hintergrundbeleuchtung mit weissem Licht notwendig. LCD-Displays geben ein helleres Bild als die teureren Plasma-Geräte ab und sind daher für helle Räume besser geeignet.
Die wissenschaftlichen Grundlagen der Flüssgkristalle wurden 1888 von dem Botaniker Friedrich Reinitzer entdeckt. Der Einsatz als Bildgeber beruht auf einem Patent der Schweizer Physiker Martin Schadt und Wolfgang Helfrich von Hoffmann la Roche aus dem Jahr 1970. Ab 2006 wird damit begonnen, für die Hintergrundbeleuchtung Leuchtdioden (LEDs) statt Kaltlichtkathoden zu verwenden. LEDs verbrauchen weniger Strom, verbessern die Darstellung der schwarzen Farbtöne und bieten eine höhere Lichtausbeute als übliche LCDs und Plasmas.
Ab 2021 beginnt die Ablösung von LCD-Displays durch neuere Technologien wie OLED.

Letzte Änderung: 01.06.2009



Zum Seitenanfang

Impressum | Kontakt | Disclaimer

Diese Seite wurde zuletzt am 28.12.2021 geändert.
Webmaster & Copyright: Peter Dehn (2004-2021) | Programmierung & Gestaltung: Christian Wolff