Home DVB-T2 Digitalradio Empfang Geräte Archiv Allgemein Aktuell
DAB+ im Freistaat Bayern - Überregional (1/4)

DAB (alt) wurde in Bayern bereits 1999 gestartet. Für den Netzbetrieb wurde Bayern Digital Radio gegründet. Zunächst wurde der Kanal 12D für den BR und Private landesweit aufgebaut; die Privaten wechselten später in den leistungsstärkeren Kanal 10D. Dort wurden 2014 und 2016 verschiedene Notfalldienste (u.a. EWF) getestet.
Der BR konzentrierte seine Programme ab 2015 im landesweiten Kanal 11D und baute sechs Regionalnetze auf, in denen auch Privatradios senden. Bayern Digital Radio betreibt vier Stadtnetze und zwei Regionalmuxe im Süden. Ab 2020 senden alle UKW-Radios auch auf DAB+.
Laut Funkanalyse 2019 hatten 3,5 (2017: 2,2) Mio. bzw. rund 31 (20,1) Prozent der Bayern ab 14 Jahren Zugang zu einem DAB+-Radio. DAB+-Sender erreichen täglich rund 2 Mio. Hörer (+ 23 Prozent zu 2018).
Ende 2019 startete deutschlandweit erstmalig ein Regelbetrieb mit DAB+-Radios in einem Kabelnetz.
Hinweis: Die Angaben zu den mit verbreiteten Diensten führen Slideshows und programmbegleitende Textinfos (z.B. zu Musiktiteln) nicht auf.

Landesweit : BR landesweit | Tunnel | Nationales Programmangebot
Regional : Oberfranken | Mittelfranken | Unterfranken
Niederbayern | Oberpfalz | Oberbayern / Schwaben
Lokal : München | Nürnberg | Augsburg | Ingolstadt | Allgäu | Voralpenland
Testnetze, Kabel : IRT München | Nürnberg | Erlangen | DAB+ im Kabel
Infos / Hintergrund : Chronik ab 2017 | Chronik 2010 - 2016 | Hintergrund | Links


Landesweites DAB+-Ensemble des BR (Letzte Änderung: 25.06.2020)

DAB-Dienste im Multiplex
Sendestandorte, Frequenzen, Leistungen
Standort
Start
Block
Frequenz
Leistung

Altenstadt
13.7.2018
11D
220,064 MHz
1 kW
Alzenau
11.12.2014
11D
220,064 MHz
10 kW
Amberg-Hirschau
12.12.2014
11D
220,064 MHz
10 kW
Amberg-Süd
18.10.2019
11D
220,064 MHz
1 kW
Augsburg-Hotelturm
5.4.2012
11D
220,064 MHz
10 kW
Augsburg-Welden
3.11.2017
11D
220,064 MHz
25 kW
Bad Tölz
30.11.2016
11D
220,064 MHz
1 kW
Bamberg
6.12.2012
11D
220,064 MHz
10 kW
Brotjacklriegel
9.12.2011
11D
220,064 MHz
4 kW
Burgsinn
30.10.2014
11D
220,064 MHz
1 kW
Büttelberg
19.11.2012
11D
220,064 MHz
10 kW
Coburg
20.2.2015
11D
220,064 MHz
10 kW
Deggendorf
18.12.2014
11D
220,064 MHz
1 kW
Dettelbach
13.12.2019
11D
220,064 MHz
2 kW
Dillberg
12.2010
11D
220,064 MHz
10 kW
Dingolfing
20.12.2017
11D
220,064 MHz
1 kW
Ebbs (AT)
k. A.
11D
220,064 MHz
10 kW
Ebern
Herbst/Winter 20
11D
220,064 MHz
k. A. kW
Eichstätt
29.9.2015
11D
220,064 MHz
1 kW
Einödriegel
5.10.2018
11D
220,064 MHz
2 kW
Gelbelsee
1.7.2011
11D
220,064 MHz
10 kW
Gemünden
Herbst/Winter 20
11D
220,064 MHz
k. A. kW
Grünten
19.10.2012
11D
220,064 MHz
4 kW
Herzogstand
29.10.2015
11D
220,064 MHz
5 kW
Hesselberg
27.11.2015
11D
220,064 MHz
10 kW
Hochberg
11.11.2013
11D
220,064 MHz
10 kW
Hof-Labyrinthb.
3.2015
11D
220,064 MHz
10 kW
Hohe Linie
12.2010
11D
220,064 MHz
10 kW
Hohenpeißenberg
13.12.2014
11D
220,064 MHz
10 kW
Hoher Bogen
9.12.2011
11D
220,064 MHz
4 kW
Hühnerberg
14.5.2014
11D
220,064 MHz
10 kW
Isen
31.10.2019
11D
220,064 MHz
10 kW
Jenner
30.10.2014
11D
220,064 MHz
1 kW
Kelheim
13.12.2019
11D
220,064 MHz
1 kW
Kreuzberg/Rhön
19.10.2012
11D
220,064 MHz
10 kW
 
Standort
Start
Block
Frequenz
Leistung

Kronach
26.6.2020
11D
220,064 MHz
5 kW
Kulmbach
13.12.2019
11D
220,064 MHz
1 kW
Landshut
11.11.2013
11D
220,064 MHz
10 kW
Ludwigsstadt
1.4.2019
11D
220,064 MHz
1 kW
M-Freimann
18.2.2019
11D
220,064 MHz
1 kW
M-Ismaning
27.7.2012
11D
220,064 MHz
10 kW
M-Olympiaturm
3.2010
11D
220,064 MHz
10 kW
Mainburg
10.8.2018
11D
220,064 MHz
1 kW
Markt Wald
23.11.2018
11D
220,064 MHz
10 kW
Memmingen
8.3.2019
11D
220,064 MHz
2 kW
Miltenberg
26.8.2016
11D
220,064 MHz
10 kW
Neuötting
5.10.2018
11D
220,064 MHz
10 kW
Nürnberg FMT
3.2010
11D
220,064 MHz
10 kW
Oberammergau
1.7.2014
11D
220,064 MHz
5 kW
Ochsenkopf
19.10.2012
11D
220,064 MHz
10 kW
Passau (Kühberg)
30.10.2014
11D
220,064 MHz
5 kW
Pfaffenberg
19.10.2012
11D
220,064 MHz
10 kW
Pfaffenhofen Wolfsberg
4.10.2017
11D
220,064 MHz
25 kW
Pfarrkirchen
28.2.2015
11D
220,064 MHz
10 kW
Pfreimd
Herbst/Winter 20
11D
220,064 MHz
10 kW
Pfronten
29.9.2015
11D
220,064 MHz
2 kW
Pfänder (AT)
12.12.2012
11D
220,064 MHz
10 kW
Rattenberg
30.6.2017
11D
220,064 MHz
1 kW
Reit im Winkl
29.10.2015
11D
220,064 MHz
1 kW
Rothenburg oT
5.10.2018
11D
220,064 MHz
1 kW
Schweinfurt
Herbst/Winter 20
11D
220,064 MHz
10 kW
Treuchtlingen
29.9.2015
11D
220,064 MHz
1 kW
Ulm
11.11.2013
11D
220,064 MHz
10 kW
Untersberg (AT)
30.10.2014
11D
220,064 MHz
5 kW
Wallberg (Tegernsee)
14.12.2017
11D
220,064 MHz
1 kW
Wasserburg
2.7.2018
11D
220,064 MHz
1 kW
Weißenburg
20.12.2019
11D
220,064 MHz
1 kW
Wendelstein
12.2010
11D
220,064 MHz
4 kW
Wertheim
1.4.2020
11D
220,064 MHz
4 kW
Würzburg
12.2010
11D
220,064 MHz
10 kW

Der Ausbau des Blocks 11D auf landesweite Versorgung begann Ende 2010; Ende 2017 waren 47 Standorte (97,0% mobil, 88,4% inhouse) in Betrieb. Ausbau: 2018 auf 50, 2019 2020 auf 65, 2020 auf 74 Standorte (BR-Karte klickbar).
Die durch den schrittweisen Umstieg von DAB (alt) auf DAB+ gewonnenen Kapazitäten wurden ab 2013 mit den BR-Programmen aus dem Block 12D gefüllt. BR Klassik sendet ausgewählte Konzerte seit Mai 2013 in Surround. Im Zusammenhang mit dem veränderten DAB+-Konzept wurde Antenne Bayern in den Mux aufgenommen. BR Verkehr und die Regionalwellen wurden bis Juli 2018 in die sechs neuen Regionalmultiplexe des BR verlagert. Freie Ressourcen dienen der Optimierung des Fehlerschutzes.
Hinweis : Der Empfang im Raum München Nord ist nach einem Brand am Sender Freimann ggfs. eingeschränkt.
Regionalisierungen : Bayern1 für Niederbayern/Oberpfalz. Bayern2 Süd.
Netzbetreiber : Bayerischer Rundfunk.
Regionale Multiplexe Oberfranken und Mittelfranken

DAB-Dienste im Multiplex

DAB-Dienste im Multiplex
Sendestandorte, Frequenzen, Leistungen
Standort
Start
Block
Frequenz
Leistung

Bamberg
19.8.2016
10B
211,648 MHz
25 kW
Coburg
16.6.2017
10B
211,648 MHz
10 kW
Hof-Labyrinthb.
25.11.2016
10B
211,648 MHz
10 kW
Kronach
26.6.2020
10B
211,648 MHz
5 kW
Kulmbach
13.12.2019
10B
211,648 MHz
10 kW
Ludwigsstadt
1.4.2019
10B
211,648 MHz
1 kW
Ochsenkopf
3.12.2015
10B
211,648 MHz
10 kW
Standort
Start
Block
Frequenz
Leistung

Büttelberg
19.8.2016
8C
199,360 MHz
25 kW
Dillberg
4.11.2016
8C
199,360 MHz
25 kW
Hesselberg
8.12.2017
8C
199,360 MHz
10 kW
Nürnberg FMT
4.11.2016
8C
199,360 MHz
10 kW
Rothenburg oT
5.10.2018
8C
199,360 MHz
1 kW
Treuchtlingen
21.9.2018
8C
199,360 MHz
1 kW
Weissenburg
20.12.2019
8C
199,360 MHz
1 kW

Der regionale Mux des BR für Oberfranken startete am 3. Dezember 2015 auf dem Ochsenkopf. Endausbau bis 2018. EgoFM ab 1.9.2017. Extraradio und Euroherz ab 12/2017 on Air. Kultradio bis 10/2018. Radio Teddy sendet seit 11/2018. Die BR-Karte zeigt das Sendegebiet (3/2020).
Regionalisierung: BR1 mit Mittel-/Oberfranken und Mainfranken und BR2 (Nord).
Netzbetreiber: Bayerischer Rundfunk.

Der regionale Mux des BR für Mittelfranken startete am 19. August 2017 am Büttelberg. Der Endausbau soll 2018 erreicht werden. Seit dem 4. Juli 2017 senden landesweite und lokale Privatradios. Kultradio bis 10/2018. Radio Teddy ab 11/2018.
Galaxy Ansbach und Radio8 war schon 2012 eine Verlängerung der UKW-Zulassung für einen Parallelbetrieb mit DAB+ angeboten worden. Das wurde erst ab 2017 durch Vereinbarung mit dem BR und Förderung durch die BLM möglich.
Regionalisierung: BR1 mit Mittel-/Oberfranken und Mainfranken; BR1 Oberbayern ab 7/2020. BR2 (Nord).
Das Sendegebiet (Stand: 3/2020). BR-Grafik klickbar.
Netzbetreiber: Bayerischer Rundfunk.

Letzte Änderung: 25.06.2020

Letzte Änderung: 01.07.2020
Regionaler Mux für Unterfranken

DAB-Dienste im Multiplex
Sendestandorte, Frequenzen, Leistungen
Standort
Start
Block
Frequenz
Leistung

Alzenau (26.8.2016)10A (209,936 MHz)6,5 kW
Burgsinn (23.11.2018)10A (209,936 MHz)1 kW
Dettelbach (13.12.2019)10A (209,936 MHz)2 kW
Kreuzberg/Rhön (26.8.2016)10A (209,936 MHz)10 kW
Miltenberg (26.8.2016)10A (209,936 MHz)10 kW
Pfaffenberg (26.8.2016)10A (209,936 MHz)25 kW
Schweinfurt (2. HJ 2020)10A (209,936 MHz)10 kW
Wertheim (1.4.2020)10A (209,936 MHz)4 kW
Würzburg (26.8.2016)10A (209,936 MHz)25 kW

Bemerkung:
Der Unterfranken-Multiplex des BR startete am 26. August 2016. Charivari Würzberg und Radio Gong kamen am 4.7., Primaton ab 25.72017, Radio Hashtag+ ab 11.10.2017 ins Programmangebot.
Mit landesweiter Zulassung senden Rockantenne, Absolut Hot und EgoFM (seit dem 1.9.2017). Radio Teddy übernahm 11/2018 den Platz des insolventen Kultradio.
Regionalisierung: BR1 mit Mittel-/Oberfranken und Mainfranken und BR2 (Nord).
Partagierung: Radio Opera So bis Do von 21 bis 22 Uhr bei Charivari Würzburg.
Netzbetreiber: Bayerischer Rundfunk (Karte klickbar).

Letzte Änderung:23.06.2020.
Regionale Muxe Niederbayern und Oberpfalz

DAB-Dienste im Multiplex

DAB-Dienste im Multiplex
Sendestandorte, Frequenzen, Leistungen
Standort
Start
Block
Frequenz
Leistung

Brotjacklriegel
17.5.2018
7D
194,064 MHz
4 kW
Deggendorf
21.6.2018
7D
194,064 MHz
1 kW
Dingolfing
23.11.2018
7D
194,064 MHz
1 kW
Einödriegel
5.10.2018
7D
194,064 MHz
2 kW
Kelheim
23.7.2020
7D
194,064 MHz
1,6 kW
Landshut
8.5.2018
7D
194,064 MHz
10 kW
Mainburg
10.8.2018
7D
194,064 MHz
1 kW
Mallersdorf
Herbst/Winter 20
7D
194,064 MHz
25 kW
Passau (Kühberg)
29.5.2018
7D
194,064 MHz
6,3 kW
Pfarrkirchen
17.5.2018
7D
194,064 MHz
10 kW
Rattenberg
17.5.2018
7D
194,064 MHz
1 kW
Rotthalmünster
Herbst/Winter 20
7D
194,064 MHz
5 kW
Standort
Start
Block
Frequenz
Leistung

Altenstadt
17.3.2020
6C
185,360 MHz
1 kW
Amberg-Hirschau
14.05.2020
6C
185,360 MHz
10 kW
Amberg-Stadt
19.3.2020
6C
185,360 MHz
1 kW
Dillberg
11.05.2020
6C
185,360 MHz
10 kW
Hohe Linie
05.05.2020
6C
185,360 MHz
10 kW
Hoher Bogen
04.06.2020
6C
185,360 MHz
4 kW
Kelheim
19.3.2020
6C
185,360 MHz
2 kW
Ochsenkopf
19.05.2020
6C
185,360 MHz
10 kW
Pfreimd
Herbst/Winter 20
6C
185,360 MHz
10 kW

Der Regional-Multiplex Niederbayern ging aus dem Mux Niederbayern/Oberpfalz hervor. Zwischen Mai und Juli wurde der Mux Oberpfalz abgetrennt. Am 3.7.2018 (siehe klickbare BR-Karte) kamen neue BR- und private Programme. Kultradio bis 10/2018. Das Unser Radio-SpinOff Oldie-Welle Niederbayern und Radio Teddy seit 11/2018. BR1 Mainfranken ab 7/2020.
Netzbetreiber: Bayerischer Rundfunk.

Der Regional-Multiplex Oberpfalz ging aus dem Mux Niederbayern/Oberpfalz hervor. Das Sendenetz wurde bis zum 3. Juli 2018 (siehe klickbare BR-Karte) erweitert und wechselte bis 4/20 von K12D nach K 6C. Kultradio bis 10/18. Radio Teddy ab 11/18. BR1 Mainfranken ab 7/2020.
Regionalisierung: Charivari Regensburg nutzt drei Programmäquivalente, und testet bis Ende 2021 die Auseinanderschaltung für Regensburg, Cham, Kelheim, Schwandorf und Neumarkt (wie auf UKW).
Netzbetreiber: Bayerischer Rundfunk (Karte klickbar).

Letzte Änderung: 01.07.2020

Letzte Änderung: 01.07.2020
Regionaler Mux für Oberbayern / Schwaben (Letzte Änderung: 01.07.2020)

DAB-Dienste im Multiplex
Sendestandorte, Frequenzen, Leistungen
Standort
Start
Block
Frequenz
Leistung

Augsburg-Hotelturm
31.8.2017
10A
209,936 MHz
10 kW
Augsburg-Welden
3.11.2017
10A
209,936 MHz
25 kW
Bad Tölz
20.4.2018
10A
209,936 MHz
1 kW
Ebbs (AT)
k. A.
10A
209,936 MHz
10 kW
Ebern
Herbst/Winter 20
10A
209,936 MHz
2 kW
Eichstätt
9.5.2018
10A
209,936 MHz
1 kW
Gelbelsee
18.7.2017
10A
209,936 MHz
4 kW
Gemünden
Herbst/Winter 20
10A
209,936 MHz
1 kW
Grünten
2.8.2017
10A
209,936 MHz
4 kW
Herzogstand
15.9.2017
10A
209,936 MHz
5 kW
Hochberg
21.7.2017
10A
209,936 MHz
10 kW
Hohenpeißenberg
29.5.2018
10A
209,936 MHz
10 kW
Hühnerberg
31.8.2017
10A
209,936 MHz
10 kW
Isen
31.10.2019
10A
209,936 MHz
10 kW
Jenner
18.10.2019
10A
209,936 MHz
1 kW
M-Freimann
18.2.2019
10A
209,936 MHz
1 kW
 
Standort
Start
Block
Frequenz
Leistung

M-Ismaning
25.7.2017
10A
209,936 MHz
4 kW
M-Olympiaturm
31.8.2017
10A
209,936 MHz
10 kW
Markt Wald
23.11.2018
10A
209,936 MHz
10 kW
Memmingen
8.3.2019
10A
209,936 MHz
2 kW
Neuötting
5.10.2018
10A
209,936 MHz
10 kW
Oberammergau
27.7.2017
10A
209,936 MHz
4 kW
Pfaffenhofen Wolfsberg
4.10.2017
10A
209,936 MHz
10 kW
Pfronten
14.6.2018
10A
209,936 MHz
2 kW
Pfänder (AT)
1.9.2017
10A
209,936 MHz
10 kW
Reit im Winkl
22.6.2018
10A
209,936 MHz
1 kW
Ulm
18.8.2017
10A
209,936 MHz
6,3 kW
Untersberg (AT)
20.6.2018
10A
209,936 MHz
5 kW
Wallberg (Tegernsee)
23.3.2018
10A
209,936 MHz
1 kW
Wasserburg
2.7.2018
10A
209,936 MHz
1 kW
Wendelstein
31.8.2017
10A
209,936 MHz
4 kW

Die Aufschaltung des Regional-Muxes erfolgte schrittweise im Juli und August 2017. Am 31. August 2017 wurden die BR-Programme und EgoFM aufgeschaltet. Mitte 2018 wechseln die beiden Bayern 1-Regionalprogramme hierher. Die klickbare BR-Karte zeigt den Netzausbau im Frühjahr 2020.
Mit landesweiter Zulassung senden Rockantenne, Absolut Hot und EgoFM (seit dem 1.9.2017). Radio Teddy übernahm 11/2018 den Platz des insolventen Kultradio.
2012 war die Verlängerung von UKW-Lizenzen mehrerer Programme mit einem Einstieg bei DAB+ gekoppelt worden, was erst 2017 nach längerer Verzögerung möglich wird.
Hinweis : Der Empfang im Raum München Nord ist nach einem Brand am Sender Freimann ggfs. eingeschränkt.
Regionalisierung : BR1 mit Oberbayern, Schwaben, Mainfranken, Mittel-/Oberfranken und BR2 (Nord).
Netzbetreiber : Bayerischer Rundfunk.
Tunnel-Versorgung mit DAB+
Straße T-Name Länge Bund BR Stadtmuxe Regionale Multiplexe

A 3 Goldbach/Hösbach (Einhausung) 1.382m
364+340m
11D
A 3 Katzenbergtunnel 570 m 11D
A 70 Schwarzer Berg 738 m 11D
A 93 Altenstadt a.d.W., Mühlbergtunnel 395 m 11D
A 93 Regensburg, Pfaffenstein 880 m 5C 11D 12D
A 93 Regensburg, Prüfening (Einhausung) 970 m 5C 11D 12D
A 94 Wimpasing (Einhausung) 680 m 11D 10A
A 96 Eching am Ammersee 400 m 11D 10A
A 96 Etterschlag 500 m 11D 10A
A 96 Kohlbergtunnel 602 m 11D 10A
B2, B23 Farchant 2.390 m 11D 10A
B 11 Riedbergtunnel 810 m
B 11 Deggendorf Nord 480 m 11D
B 12 Felderhalde-Tunnel 760 m 11D
8A (SWR)
10A
B 16 Bernhardswald 210 m 11D 6C
B 20 Furth i.W., Deschlbergtunnel 745 m 11D 12D
B 304 Ettendorf 465 m 11D 10A, 12D
Landshut, J.-Deimer Tunnel 1.470 m 11D 7D
A 99 Allach 1.030 m 5C 11D 11C 10A
A 99 Aubing 1.935 m 5C 11D 11C 10A
München, Stadtgebiet
Altstadtring 610 m 11D
Brudermühltunnel 780 m 11D
Heckenstaller Str. 620 m 5C 11D 11C 10A
L.-Kiesselbach-Tunnel 1.530 m 5C 11D 11C 10A
Petueltunnel 1.473 m 11D 11C 10A
R.-Strauss-Tunnel 1.500 m 5C 11D 11C 10A
Trappentreutunnel 550 m 11D
Innerstädtische Tunnel
Augsburg, Schleifenstraße 480 m 11D
St 2309 Miltenberg 350 m 11D
Ruhpolding, Schlosstunnel 365 m 11D

Hinweis:Berücksichtigt werden Tunnels mit DAB+-Versorgung oder Empfang von Außen. Tunnel, die zwei Bundesländer verbinden, sind für beide Bundesländer eingetragen.
Quellen:AB Direktion Südbayern, BR, Wikipedia, ukwtv; Angaben ohne Gewähr. Stand: Juni 2020. Hintergrund: Tunnelfunk.



Zum Seitenanfang

Impressum | Kontakt | Disclaimer

Diese Seite wurde zuletzt am 8.06.2020 geändert.
Webmaster & Copyright: Peter Dehn (2004-2018) | Programmierung & Gestaltung: Christian Wolff