Home DVB-T2 Digitalradio Empfang Geräte Archiv Allgemein Aktuell
DAB+ in Brandenburg

Quelle: StarSat In der Umgebung Berlins sind der nationale Multiplex, die Programme des RBB und im Speckgürtel die Privatradios aus Berlin empfangbar. Die Karte (Quelle: StarSat) deutet das Sendegebiet des Kanals 7B an.
Der RBB baut sein Sendenetz für Brandenburg im Kanal 10B zwischen 2017 und 2020 in der Fläche aus. EIne Neuaufstsellung der Muxe und weitere Regionalisierungen kamen (ebenso wie der Sendestandort Berlin Scholzplatz) zum 1.3.20.18.
Daneben sollen 14 Privatradios ab 2018 im neuen Berlin/Brandenburg-Mux zur Attraktivität von DAB+ beitragen. Laut Digitalisierungsbericht liegt der Nutzungsanteil von DAB+ Mitte 2017 bei nur 2,2 Prozent.
Hinweis: Die Angaben zu den mit verbreiteten Diensten führen Slideshows und programmbegleitende Textinfos (z.B. zu Musiktiteln) nicht auf.



Multiplexe : RBB | Privatradios | Nationales Programmangebot
Infos : Links | Chronik

RBB-Multiplexe für Brandenburg und Berlin

DAB-Dienste im Multiplex

DAB-Dienste im Multiplex
Sendestandorte, Frequenzen, Leistungen
Standort
Start
Block
Frequenz
Leistung

B-Scholzplatz
1.3.2018
10B
211,648 MHz
10 kW
Booßen
21.11.2017
10B
211,648 MHz
8 kW
Calau
27.3.2018
10B
211,648 MHz
10 kW
Casekow
10.4.2018
10B
211,648 MHz
10 kW
CB-Hufelandstr.
30.8.2017
10B
211,648 MHz
1 kW
Pritzwalk
21.11.2017
10B
211,648 MHz
10 kW
Standort
Start
Block
Frequenz
Leistung

Alexanderplatz
2.9.2011
7D
194,064 MHz
10 kW
Scholzplatz
2.9.2011
7D
194,064 MHz
10 kW

Der RBB begann den Ausbau in der Fläche erst im September 2017. Ab 1.3.2018 ist das Integrationsradio Cosmo und der Mux vom Berliner Standort Scholzplatz aus zu empfangen.
Der Netzausbau soll bis 2020 abgeschlossen werden.
Regionalisierung: Antenne Brandenburg Mo - Fr von 14 - 17 Uhr für Potsdam, Frankfurt/Oder und Cottbus (Prenzlau und Perleberg geplant). Ab 20.9.2017 RadioEins mit Regionalisierung Cottbus, ab 1.3.2018 auch Frankfurt/O.
Netzbetreiber: RBB.

Das RBB-Ensemble für Berlin und Umgebung startete im September 2011 in DAB+. WDR 2 (DAB alt), ab dem 1.1.2012 weitere ARD-Radios. Ein Testprogramm des BR mit DAB+-Surround-Ton wurde im Januar 2012 abgeschaltet. BR2 ab Juli 2012 als BR2 Süd. 2013-2015: IFA-Radio von ARD/D-Radio. WDR Funkhaus (seit 1/2017 Cosmo). WDR2 und SWR Aktuell (vom K 7B) hier und Cosmo im K 10B ab 1.3.2018.
Regionalisierung: Antenne Brandenburg mit Potsdam. Regionaljournale Mo - Fr von 14 - 17 Uhr.
Netzbetreiber: RBB.

Letzte Änderung: 29.03.2018

Letzte Änderung: 02.03.2018
Alter Mix-Multiplex Berlin und Umgebung

(Keine Datendienste bekannt)
Sendestandorte, Frequenzen, Leistungen
Standort
Start
Block
Frequenz
Leistung

Alexanderplatz
1.4.2012
7B
190,640 MHz
10 kW

Bemerkung: Wechsel von DAB (alt im K 12D) nach DAB+ im K 7B am 1.4.2012, gleichzeitig Aufschaltung von Radio Paradiso. Ab 9/2012: Radio D1 (zuletzt: Radio Impala); die Sendezeit wurde ab 11/2014 großteils vom russischen Staatssender Stimme Russlands (ab 11/2014 Radio Sputnik, ab 12/2014 SNA Radio) bestritten; Abschaltung 3/2015. SNA Radio sendet seit 2/2015 in Kooperation mit MegaRadio. PureFM vom 21.11.2012 bis 2/2013 und ab 7/2014. Die französische Musikwelle FG.Chic startet 12/2012; ab 12/2015: FG.DJ-Radio. RMN Schlagerhölle (später: Schlagerparadies) ab 12/12 (seit 2.2014 im Bundesmux). Radio Gold am 2.1.2013. JackFM ab 3/2013 - wird ab 4/2017 durch Hit104 ersetzt. StarSatRadio ersetzt RadioB2 ab 6/2013. Radio B2 wieder ab 7/2014. ERF Pop und Deluxe Radio (bis 6/2015) ab Ende Juni 2013. Babelsberg Hitradio (später: Bheins) von 6/2014 bis 11/2016. Mauma.FM von 4/2015 bis 10/2015. Panjab Radio (indische Musik) von 11/2015 bis 11/2016. LuluFM seit 10/2016. MaxxFM seit 1/2017. Niceradio von 12/2016 bis 12/2017.
Neubelgung und Wechsel von SWR Aktuell und Bayern Plus in den Berliner RBB-Mux (K 7D) in 2018 geplant.
Neubelegung 2018!
Netzbetreiber: Media Broadcast.

Letzte Änderung:01.03.2018.
Privatradio-Multiplexe für Brandenburg und Berlin (geplant)

DAB-Dienste im Multiplex

(Keine Datendienste bekannt)
Sendestandorte, Frequenzen, Leistungen
Standort
Start
Block
Frequenz
Leistung

Alexanderplatz
2018
12D
229,072 MHz
10 kW
Cottbus
k. A.
12D
229,072 MHz
1 kW
Hohenleipisch
k. A.
12D
229,072 MHz
1 kW
Michendorf
k. A.
12D
229,072 MHz
1 kW
Pritzwalk
k. A.
12D
229,072 MHz
1 kW
Standort
Start
Block
Frequenz
Leistung

Alexanderplatz
1.4.2012
7B
190,640 MHz
10 kW

Auf eine Ausschreibung für Berlin und Brandenburg bewarben sich Ende 2017 24 Programme, davon 15 für beide Bundesländer. Daher konnte ein Zweiländer-Multiplex mit zunächst 14 Programmen auf den Weg gebracht werden.
Sendestart: offen. Sendestandorte lt. BNetzA (2/2018).
Netzbetreiber: Media Broadcast.

Erste Privatradios starteten (nach Wechsel vom K 12D) in DAB+ am 1.4.2012. Bis Ende 2017 folgte eine starke Fluktutation. Im Zuge der Neuausschreibung 2017 wechseln etliche Radios in den Zweiländermux (K 12D). Der Mux wurde in 1/2018 mit neun Stationen neu belegt, der Sendestart ist offen.
Netzbetreiber: Media Broadcast.

Letzte Änderung: 01.02.2018

Letzte Änderung: 01.03.2018
Links
Allgemeine Informationen :
Digitalradio-Schriftzug ab 5/2107
digitalradio.de
c/o DRD Digitalradio Deutschland GmbH, Aprilgasse 6, 94315 Straubing, Internet: www.digitalradio.de, E-Mail.
dabplus.de
c/o MDR, Kantstrasse 71-73, 04275 Leipzig.
Internet: www.dabplus.de - E-Mail.
Service-Telefone: 0341-3000.
Digitalradio-Schriftzug ab 5/2107

Rundfunkanstalten :
Rundfunk Berlin Brandenburg
Masurenallee 8-14, 14057 Berlin
Marlene-Dietrich-Allee 20, 14482 Potsdam
Internet: RBB, E-Mail.
Service-Telefon: 030-97 99 3-2171.
Deutschlandradio
Raderberggürtel 40, 50968 Köln
Hans-Rosenthal-Platz, 10825 Berlin
Internet: Deutschlandradio - E-Mail.
Service: 0221-345-4802 / 030-8503-6188.

Netz- und Plattformbetreiber :
Media Broadcast
Media Broadcast GmbH
Erna-Scheffler-Str. 1, 51103 Köln.
Telefon: 0221-7101 5000, E-Mail.
Internet: www.media-broadcast.com.

Regulierung :
MABB
Medienanstalt Berlin Brandenburg (MABB)
Kleine Präsidentenstraße 1, 10178 Berlin, Telefon: 030 - 264 967-0, Internet: www.mabb.de, E-Mail.
Bundesnetzagentur (BNetzA)
Hotline für Funkstörungen


Telefon: 04821-89 55 55 (zum Ortstarif),
Email: funkstoerung (at) bnetza.de.
Bundesnetzagentur
Chronik
Meldungen aus dem Jahr 2018
Neue Sendestandorte. Zur Meldung
Calau on Air, Casekow am 10. April. Zur Meldung
Peli One bereitet Sendestart vor. Zur Meldung
RBB konzipiert seine DAB+-Muxe neu. Zur Meldung
Privatradios bald auch für Brandenburg. Zur Meldung
Kein Programm-Abbau beim RBB. Zur Meldung
PureFM ist wieder OnAir. Zur Meldung
PureFM verlässt DAB+ (2). Zur Meldung
PureFM verlässt DAB+ (1). Zur Meldung
Meldungen aus dem Jahr 2017
MABB-Medienrat will im Januar entscheiden. Zur Meldung
RBB erweitert Sendenetz. Zur Meldung
Neue Radios für Berlin und Brandenburg. Zur Meldung
Bundesmux von Casekow verzögert sich. Zur Meldung
RBB Radio Eins mit Cottbus-Regionalisierung. Zur Meldung
UKW verliert mehr als 10 Prozent in Berlin. Zur Meldung
RBB startet Netzausbau in Brandenburg. Zur Meldung
Weitere Standorte für den Bundesmux. Zur Meldung
Andrang auf zweiten Hauptstadt-Multiplex. Zur Meldung
MABB schreibt neuen Multiplex aus. Zur Meldung
RBB regionalisiert Antenne Brandenburg. Zur Meldung
RBB avisiert drei Sendestandorte in Brandenburg. Zur Meldung
RBB arbeitet an Plan für Ausbau in der Fläche. Zur Meldung
Meldungen aus dem Jahr 2016
ARD setzt auf raschen Ausbau von DAB+. Zur Meldung
Freenet kauft Netzbetreiber Media Broadcast. Zur Meldung
Meldungen aus dem Jahr 2015
Alexanderplatz bekommt neue Antennen. Zur Meldung
„Digitalradio-Board“ soll UKW-Ausstieg planen. Zur Meldung
Meldungen aus dem Jahr 2014
ARD steht weiter zu DAB+. Zur Meldung
RBB: Vorerst kein weiterer Netzausbau. Zur Meldung
IFA-Messeradio kommt 2014 landes- und bundesweit. Zur Meldung
Meldungen aus dem Jahr 2013
RBB RadioEins vom 6. bis 11. September mit Messeradio im K 7D. Zur Meldung
Meldungen aus dem Jahr 2011
RBB übernimmt weitere ÖR-Wellen ab 1.1.2012, Testbetrieb PureFM beendet. Zur Meldung
RBB: Testbetrieb startet am 18.8.2011. Zur Meldung
RBB: Sendestart zur IFA 2011 angekündigt. Zur Meldung
ARD: Sendestart am 1. Oktober 2011? Zur Meldung



Zum Seitenanfang

Impressum | Kontakt | Disclaimer

Diese Seite wurde zuletzt am 11.04.2018 geändert.
Webmaster & Copyright: Peter Dehn (2004-2018) | Programmierung & Gestaltung: Christian Wolff