Home DVB-T2 Digitalradio Empfang Geräte DVB-T Mobil Allgemein Aktuell
DVB-T Regionen

Mitte : Sachsen-Anhalt
Sachsen | Thüringen

Norden : Hannover/BS
Niedersachsen (Rest)
Hamburg | Bremen
Schleswig-Holstein
Mecklenburg-Vorp.

Osten : Berlin | Brandenburg

Südwesten : Ba-Wü.
Rheinland-Pfalz | Saarland

Bayern : Norden | Süden

Westen : NRW | Hessen

Umschaltungen auf DVB-T2 HD.

Leitseite


Programme, Parameter und mehr

Region: Bundesland Sachsen

Sachsen Für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen wurde im Mai 2005 eine Umstiegsvereinbarung unterzeichnet. Dem ging ein Pilotprojekt im Raum Leipzig (K 35) voraus. Als erste Regionen gingen am 5.12.2005 Leipzig und Halle im Gleichwellenbetrieb sowie ans Netz. Am 1.7.2008 endete die flächendeckende Umstellung in den drei Bundesländern für 8,9 Mio. Einwohner.

Das kostenpflichtige RTL-Paket Viseo+ wurde im April 2009 als einziger Bewerber für Halle und Leipzig lizenziert. Das grundverschlüsselte Paket sendete vom 7.12.2009 bis 31.12.2014.

2016 wechselt der Leipziger Standort der drei Multiplexe von der Arno-Nitzsche-Strasse zum neuen Turm auf dem alten Messegelände.

2003 fanden die Statistiker 30.000 analog-terrestrische TV-Haushalte (0,8 Prozent) in Sachsen vor. Laut Digitalisierungsbericht 2008 stieg der Antennen-Anteil seither auf 5,7 Prozent.

Lokales Fernsehen

Aus einem Piloten der Medienanstalt SLM zur Fussball-WM 2006 ging ein Lowpowernetz für Leipzig hervor. Dem Pilotbetrieb ab dem 17. 3.2008 folgte ab dem 10.5.2010 in der Regelbetrieb mit TV und Radio. Netzbetreiber ist erstmals die Mugler AG. Eine technische Besonderheit ist die Kreuzpolarisierung. Leipzig Fernsehen und Info TV Leipzig schlossen sich zusammen, um ab August 2016 als Leipzig Fernsehen in HDTV (MPEG-4) zu senden.

Für fünf Regionen wurden Lizenzen an 12 Bewerber im Oktober 2009 vergeben. Weitere Zulassungen folgten für Mittweida und Bautzen. Nach längerem Zögern lizenzierte die BNetzA die Mugler AG im Juni 2011 als Netzbetreiber für Chemnitz, Dresden, Görlitz und Zwickau. Eine auf vier Jahre angesetzte Umstiegs-Förderung der SLM für die Modernisierung der Infrastruktur für Plauen, Zwickau, Chemnitz und Görlitz brachte zunächst keine Ergebnisse. Die Netze für Dresden und Bautzen wären laut SLM auch mit Förderung nicht finanzierbar. Wenig später reklamierte Netzbetreiber Mugler eine unzureichende Auslastung der Lokalnetze, weshalb diese nicht wirtschaftlich zu betreiben seien. Der Lobbyverband VSL forderte daraufhin, das Analog-Aus zu verschieben und die Rückgabe bzw. den Entzug der Netzbetreiberlizenz.

Seit Herbst 2013 wird in Zwickau und Görlitz gesendet. VRF sendete ab November 2013 bis zur Insolvenz Ende 2015 im Vogtland; TeleVision Zwickau bekam den Sendeplatz zugesprochen. Nachdem mehrere Programme ihre Lizenzen zurückgegeben hatten und in einigen Regionen nicht gesendet wurde, war der Start der SachsenTV-Programme Dresden Fernsehen und 8Dresden im Mai 2014 eine Überraschung. Der kurz darauf für Chemnitz und Dresden lizenzierte Kindersender RiC seine Lizenzen schon im März 2015 zurück. Für Chemnitz wurde Ende 2015 ein Programm zugelassen. Dieses sendet im Juli 2016 nicht - ebenso wie die für Bautzen und Mittweida zugelassenen Programme.

Die letzte Änderung der Datenbank erfolgte am 10.03.2017. Kanäle, die das Fernsehen im Zuge der Digitalen Dividende 2 verliert, sind rot markiert.

Der schrittweise Übergang zur Sendetechnik DVB-T2 HD begann am 29. März 2017 und wird Mitte 2019 abgeschlossen. Die privaten Lokalprogramme senden b.a.w. in DVB-T.

Multiplexe : ARD | ZDF | Dritte
Lokal-TV : Leipzig | Chemnitz | Dresden | Görlitz | Vogtland | Zwickau | inaktive
Infos : Links | Chronik


ARD-Multiplex
Sendestandorte, Frequenzen, Leistungen
Standort
Start / Abschaltung
Kanal
Frequenz
Leistung
Polarisation
ModulationFehlerschutzGuardint.Datenrate

Ch-Geyer
23.7.2007 bis 1.11.2018
25
506 MHz
50 kW
vertikal
64QAM2/31/419,91
MBit/s
Ch-Reichenhain
23.7.2007 bis 1.11.2018
20 kW
vertikal
Schöneck
23.7.2007 bis 1.11.2018
50 kW
vertikal

DD-Wachwitz
23.7.2007 bis 8.11.2017
39
618 MHz
100 kW
vertikal
Löbau
23.7.2007 bis 8.11.2017
50 kW
vertikal

Bemerkung:Kanal 24 läuft in Leipzig und Halle im Gleichwellenbetrieb. 1Festival ab 3.9.2016 One.
ZDF-Multiplex
Sendestandorte, Frequenzen, Leistungen
Standort
Start / Abschaltung
Kanal
Frequenz
Leistung
Polarisation
ModulationFehlerschutzGuardint.Datenrate

Ch-Geyer
23.7.2007 bis 1.11.2018
22
482 MHz
50 kW
vertikal
16QAM2/31/413,27
MBit/s
Ch-Reichenhain
23.7.2007 bis 1.11.2018
5 kW
vertikal
Schöneck
23.7.2007 bis 1.11.2018
50 kW
vertikal

DD-Wachwitz
23.7.2007 bis 8.11.2017
36
594 MHz
50 kW
vertikal
Löbau
23.7.2007 bis 8.11.2017
100 kW
vertikal

Bemerkung:Partagierung: 6 bis 21 Uhr Kinderkanal, 21 bis 6 Uhr ZDFneo (seit 1.11.2009 statt ZDFdokukanal).
HbbTVSeit Oktober 2010 verbindet das ZDF seine Programme mit interaktiven HbbTV-Inhalten.
Dritte Programme
Sendestandorte, Frequenzen, Leistungen
Standort
Start / Abschaltung
Kanal
Frequenz
Leistung
Polarisation
ModulationFehlerschutzGuardint.Datenrate

Löbau
23.7.2007 bis 8.11.2017
27
522 MHz
50 kW
vertikal
64QAM2/31/419,91
MBit/s

DD-Wachwitz
23.7.2007 bis 8.11.2017
29
538 MHz
100 kW
vertikal

Ch-Geyer
23.7.2007 bis 1.11.2018
32
562 MHz
50 kW
vertikal
Ch-Reichenhain
23.7.2007 bis 1.11.2018
20 kW
vertikal
Schöneck
23.7.2007 bis 1.11.2018
50 kW
vertikal

Bemerkung: Regionalisierung: MDR mit Regionalsendungen im jeweiligen Bundesland.
Leipziger Lokal-Multiplex
Sendestandorte, Frequenzen, Leistungen
Standort
Start / Abschaltung
Kanal
Frequenz
Leistung
Polarisation
ModulationFehlerschutzGuardint.Datenrate

L-Grünau
17.3.2008 bis k. A.
31
554 MHz
2,1 kW
vertikal
16QAM2/31/1615,61
MBit/s
L-Lößnig
17.3.2008 bis k. A.
1,1 kW
vertikal
L-Markkleeberg
17.3.2008 bis k. A.
0,8 kW
vertikal
L-Mitte
17.3.2008 bis k. A.
2,5 kW
vertikal
L-Neue Messe
17.3.2008 bis k. A.
2,1 kW
vertikal

Bemerkung:Der am 17. März 2008 begonnene Test wurde am 10. Mai 2010 in den Regelbetrieb überführt, verbunden mit einem Wechsel von K37 auf K31. Ab 1.7.2016 nutzen Leipzig Fernsehen und InfoTV einen gemeinsamen Programmplatz; LF sendet seit 22.8.2016 in HDTV (MPEG-4).
Radio Leipzig darf bis zu vier Radioprogramme verbreiten. Als erstes nahm EgoFM im September 2011 den Betrieb auf. Ab Mai 2012 sendet The Wave. Radio Horeb sendet bis zum 9.5.2014.
Sendenetzbetreiber ist die Mugler AG.
Lokaler Multiplex für Chemnitz
Sendestandorte, Frequenzen, Leistungen
Standort
Start / Abschaltung
Kanal
Frequenz
Leistung
Polarisation
ModulationFehlerschutzGuardint.Datenrate

Chemnitz
8/2016 bis k. A.
48
690 MHz
4 kW
k. A.
16QAM2/31/413,27
MBit/s

Bemerkung:Eine Lizensierung erfolgte Ende Oktober 2009, jedoch wurde nie gesendet. Die Region war ins Förderprogramm 2012 einbezogen. Dennoch stellte "Kanal 8" den Einstieg "aufgrund der zu erwartenden Verbreitungskosten" infrage. Radio Horeb gab alle Lizenzen für Sachsen zurück. Der im Mai 2014 lizenzierte Kindersender RiC tat das im März 2015, Sac.hsen Fernsehen zum 31.12.2015. Aus einer Neuausschreibung ging Chemnitz Fernsehen hervor, Sendestart am 1.8.2016
Netzbetreiber ist die Mugler AG.
Lokaler Multiplex für Dresden
Sendestandorte, Frequenzen, Leistungen
Standort
Start / Abschaltung
Kanal
Frequenz
Leistung
Polarisation
ModulationFehlerschutzGuardint.Datenrate

DD-Wiener Platz
1.5.2014 bis k. A.
59
778 MHz
4 kW
vertikal
16QAM2/31/814,75
MBit/s

Bemerkung:Die erste Lizenzierung erfolgte Ende Oktober 2009. Die 3 lizensierten "Kanal 8"-Programme standen "aufgrund der zu erwartenden Verbreitungskosten" infrage. Radio Horeb gab alle Lizenzen für Sachsen zurück, auch BibelTV passte. Laut SLM (2012) ist das lokale Netz selbst mit Komplettförderung nicht finanzierbar. Umso überraschender der Start zweier Lokalstationen im Mai 2014. Im September 2014 ging eine Lizenz an das Kinderprogramm RIC, der diese jedoch im März 2015 zurück gab. Kanal8 sendet ab März 2017 in HDTV.
Netzbetreiber ist die Mugler AG.
Lokaler Multiplex für Görlitz
Sendestandorte, Frequenzen, Leistungen
Standort
Start / Abschaltung
Kanal
Frequenz
Leistung
Polarisation
ModulationFehlerschutzGuardint.Datenrate

Görlitz
9.2013 bis k. A.
24
498 MHz
3,2 kW
vertikal
QPSK2/31/87,37
MBit/s

Bemerkung:Die Lizenzierung erfolgte Ende Oktober 2009. Die Region ist ins Förderprogramm 2012 einbezogen. Euro Regional TV sendet seit September 2013 und bekam im Januar die Lizenz für ein zweites Programm, das nie sendete. BibelTV gab die Lizenz zurück. Eine Ausschreibung startete im November 2013.
Netzbetreiber ist die Mugler AG.
Lokaler Multiplex für das Vogtland
Sendestandorte, Frequenzen, Leistungen
Standort
Start / Abschaltung
Kanal
Frequenz
Leistung
Polarisation
ModulationFehlerschutzGuardint.Datenrate

Auerbach
2.1.2014 bis 1.11.2018
51
714 MHz
1,1 kW
vertikal
QPSK3/41/88,29
MBit/s
Plauen
1.11.2013 bis k. A.
1,1 kW
vertikal

Bemerkung:Die Lizensierung von VRF erfolgte Ende Oktober 2009. Die Region ist ins Förderprogramm 2012 einbezogen. VRF TV startete am 1.11.2013. BibelTV gab die Lizenz zurück. VRF im Dezember 2015 insolvent. TeleVision Zwickau im April 2016 zugelassen, Sendebeginn als TV Westsachsen in Plauen am 1.2., in Auerbach am 27.2.2017.
Netzbetreiber ist die MuglerAG.
Lokaler Multiplex für Zwickau
Sendestandorte, Frequenzen, Leistungen
Standort
Start / Abschaltung
Kanal
Frequenz
Leistung
Polarisation
ModulationFehlerschutzGuardint.Datenrate

Zwickau
24.9.2013 bis k. A.
47
682 MHz
1,6 kW
vertikal
QPSK2/31/87,37
MBit/s

Bemerkung:Die Lizensierung erfolgte Ende Oktober 2009. TV Zwickau startete Ende September 2013 einen Testbetrieb; seit 1.2.2017 als TV Westsachsen. BibelTV und Radio Horeb gaben ihre Lizenzen zurück. Der Sendebetrieb von Kanal8 steht aus Kostengründen infrage.
Netzbetreiber: Mugler AG.
Lokal-TV - lizenziert, aber nicht aktiv

Lokalmultiplex für den Landkreis Bautzen
Die Zulassung der Lausitzwelle durch die SLM erfolgte 2011. Der Veranstalter SGS Rundfunkdienste bekam erst mit längerer Verzögerung die gewünschte Zulassung für den Netzbetrieb durch die BNetzA. Zu dem Zeitpunkt war der zugeteilte K 56 wegen der Planungen für DVB-T2 bereits obsolet, so dass neu beantragt und zugelassen werden musste. Nunmehr (und nach einer Lizenzverkängerung des Programms Lausitzwelle) kann im Kanal 27 gesendet werden, nachdem dieser am Standort Löbau am 8. November 2017 abgeschaltet wurde.
Lausitzwelle will ab dem 9.11.2017 von vier Standorten im Landkreis Bautzen und in DVB-T2 und HDTV (MPEG-4) senden.


Forschungssender der TU Chemnitz
Sendestandorte, Frequenzen, Leistungen
Standort
Start / Abschaltung
Kanal
Frequenz
Leistung
Polarisation
ModulationFehlerschutzGuardint.Datenrate

Ch-Campus
k. A. bis k. A.
54
738 MHz
0,0025 kW
k. A.
16QAM2/31/814,75
MBit/s
Ch-City
k. A. bis k. A.
0,1 kW
k. A.

Bemerkung:Zwei SFN-Testsender der TU Chemnitz (Arbeitsgebiet Medieninformatik) versorgten zeitweise das Campusgelände und Teile der Innenstadt mit geringer Sendeleistung. Die Region war ins Förderprogramm 2012 einbezogen.
Lokaler Multiplex für Mittweida
Sendestandorte, Frequenzen, Leistungen
Standort
Start / Abschaltung
Kanal
Frequenz
Leistung
Polarisation
ModulationFehlerschutzGuardint.Datenrate

Mittweida
k. A. bis k. A.
30
546 MHz
k. A. kW
k. A.
16QAM2/31/413,27
MBit/s

Bemerkung:Die Ausschreibung datiert vom Mai 2010, die Lizensierung erfolgte im Mai 2011. Die Region bleibt beim Förderprogramm 2012 unberücksichtigt, weil die lizenzierten Programme nicht schon analogterrestrisch verbreitet werden. Sendebeginn bis 2016 offen.
Netzbetreiber ist die MuglerAG.
Links
Telefon Hotline für Mitteldeutschland
Telefon: 0341-300 9595 (MDR)
Email: info@dvbt-mitteldeutschland.de

SLM Landesmedienanstalt
Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien
Ferdinand-Lassalle-Straße 21, 04109 Leipzig
Telefon: 0341 - 22 59-0, Internet: www.slm-online.de, E-Mail.

Media Broadcast Netzbetreiber
Media Broadcast GmbH
Erna-Scheffler-Str. 1, 51103 Köln. Telefon: 0221-7101 5000.
Internet: www.media-broadcast.com, E-Mail.
Mugler AG Mugler AG
Hofer Straße 2-4, 09353 Oberlungwitz
Telefon: 03723 - 747-0 Internet: www.mugler.de, E-Mail.

Überallfernseh-Logo Offizielle DVB-T Websites
MitteldeutschlandProjektbüro Digitaler Rundfunk
BundesweitDVB-T Taskforce (ARD/ZDF)

Bundesnetzagentur Bundesnetzagentur
Hotline für Funk- und Empfangsstörungen bei TV und Radio
Telefon04821 89 55 55 (zum Ortstarif).
Emailfunkstoerung (at) bnetza.de
Chronik
dehnmedia-Hintergrund: Terrestrisches Lokal-TV in Sachsen. Zum Artikel
Lausitzwelle sendet ab dem 9.11. in HDTV/DVB-T2. Zur Meldung
SLM erweitert die Förderungen für NKLs. Zur Meldung
Plauen wieder mit Lokalprogramm. Zur Meldung
SLM fördert wieder lokales Fernsehen. Zur Meldung
Dresdener Kanal 8 bald terrestrisch in HDTV. Zur Meldung
Vogtland-Kanal sendet erst ab Anfang 2017. Zur Meldung
Aus 1Festival wird „One - Eins für Euch“. Zur Meldung
Info TV Leipzig steigt auf HDTV um. Zur Meldung
Leipzig Fernsehen sendet in neuer Konstellation. Zur Meldung
Sachsens Lokalfernsehen bleibt bei DVB-T. Zur Meldung
Neue Programme für Leipzig und Dresden? Zur Meldung
SLM vergibt Sendelizenz an TeleVision Zwickau. Zur Meldung
Freenet kauft Netzbetreiber Media Broadcast. Zur Meldung
SLM schreibt für Auerbach und Plauen aus. Zur Meldung
Regionalsender VRF stellt Programm ein. Zur Meldung
Zulassung für Chemnitz / Förderungen. Zur Meldung
Chemnitz-Kanal 48 jetzt ausgeschrieben. Zur Meldung
Leipzig wechselt Sendestandort. Zur Meldung
Ausschreibung für Chemnitz angekündigt. Zur Meldung
Rückzug von RIC in Dresden und Chemnitz. Zur Meldung
Tschüß, Viseo+. Zur Meldung
SLM-Fördermittel für Lokalfernsehen in 2015. Zur Meldung
Viseo+ teilt Einstellung offiziell mit. Zur Meldung
Kindersender RiC auch für Dresden lizenziert. Zur Meldung
SLM schreibt zwei Programme für Dresden aus. Zur Meldung
RTL gibt Viseo+ auf. Zur Meldung
Kindersender RiC für Chemnitz lizenziert. Zur Meldung
Lokalprogramme starten in Dresden. Zur Meldung
SLM verlängert Lizenz für VRF. Zur Meldung
Zweite Lizenz für Euro Regional TV. Zur Meldung
VRF startet in Auerbach. Zur Meldung
Ausschreibung für Görlitz veröffentlicht. Zur Meldung
Ausschreibung für Görlitz angekündigt. Zur Meldung
Leistungen und Parameter der drei neuen Sendeanlagen. Zur Meldung
Lokale Ziele in Sachsen nicht erreicht. Zur Meldung
Leipzig Fernsehen sendet weiter. Zur Meldung
Verband BLTV zur Einstellung von Leipzig Fernsehen. Zur Meldung
Leipzig Fernsehen stellt Arbeit zum 30. September 2013 ein. Zur Meldung
Kabel statt DVB-T: ElbTV soll Lizenz zurückgeben. Zur Meldung
Sendebeginn für drei Lokalsender avisiert. Zur Meldung
Trotz Umstiegsförderung bleibt Lokal-TV Zankapfel (4). Zur Meldung
Trotz Umstiegsförderung bleibt Lokal-TV Zankapfel (3). Zur Meldung
Trotz Umstiegsförderung bleibt Lokal-TV Zankapfel (2). Zur Meldung
Trotz Umstiegsförderung bleibt Lokal-TV Zankapfel (1). Zur Meldung
Umstiegsförderung für Lokal-TV. Zur Meldung
Ausschreibung Leipzig und Umstiegsförderung. Zur Meldung
Situation der Lokalsender bzgl. DVB-T (2). Zur Meldung
Situation der Lokalsender bzgl. DVB-T. Zur Meldung
Sendestart von The Wave-Radio. Zur Meldung
Lizenzierung der Mugler AG als Netzbetreiber. Zur Meldung
Lizenzierung für Mittweida (Mai 2011). Zur Meldung
Lizenzierung für Bautzen, SLM zur BNetzA (April 2011). Zur Meldung
Radio-Lizenzierungen für Leipzig (September 2010). Zur Meldung
Regelbetrieb für Leipzig Lokal (April 2010). Zur Meldung
Lizenzierung für LokalTV-Regionen (Nov. 2009). Zur Meldung
Ausschreibung für LokalTV-Regionen (Aug. 2009). Zur Meldung
Ausschreibung für Privat TV (Januar 2009). Zur Meldung
dehnmedia-Hintergrund: Leipziger Lowpower-Projekt. Zur Meldung
Presseinfo: Start des Leipziger Lowpower-Projekts. Zur Meldung
Zu den Projektseiten für das lokale Leipziger Lowpower-Projekt. Zur Meldung
ElbTV will per DVB-T senden. Zur Meldung
Presseinfo zum Starttermin (2005). Zur Meldung
Karte des Empfangsgebietes. Zur Meldung
Flyer des DVB-T Projektbüros. (pdf, 209 kB) Zum Dokument




Zum Seitenanfang

Impressum | Kontakt | Disclaimer

Diese Seite wurde zuletzt am 16.06.2017 geändert.
Webmaster & Copyright: Peter Dehn (2004-2017) | Programmierung & Gestaltung: Christian Wolff