Home DVB-T2 Digitalradio Empfang Geräte DVB-T Mobil Allgemein Aktuell
Verfügbarkeit

DVB-T in Deutschland. Quelle: www.ueberallfernsehen.de
Zur bundesweiten Empfangsprognose.

DVB-T Regionen

Mitte : Sachsen-Anhalt
Sachsen | Thüringen

Norden : Hannover/BS
Niedersachsen (Rest)
Hamburg | Bremen
Schleswig-Holstein
Mecklenburg-Vorp.

Osten : Berlin | Brandenburg

Südwesten : Saarland
Rheinland-Pfalz
Baden-Württembg.

Bayern : Norden | Süden

Westen : NRW | Hessen

Umschaltung auf DVB-T2 HD.

Leitseite


Programme, Parameter und mehr

Region: Bundesland Bremen

Bremen Bremen gehörte zu den ersten Regionen im Einzugsbereich des NDR, die am 24. Mai 2004 auf DVB-T umgestellt wurden. Grundlage war die gemeinsame Umstiegsvereinbarung für Niedersachsen, Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern vom Oktober 2003. Der Kanal 45 (Privat 3) wurde für Bremerhaven im März 2006 aufgeschaltet.

Mit 7,5 Prozent Anteil (291.000 Haushalte) hatte die Antenne in Bremen (statistisch zusammengefasst mit Niedersachsen) 2003 die deutschlandweite Spitzenposition. Laut den Digitalisierungsberichten stieg der DVB-T Anteil beider Bundesländer bis 2009 auf 15,1 Prozent. 2016 waren es in Bremen 21,7 Prozent (700.000 Haushalte).

Die letzte Änderung der Datenbank erfolgte am 08.11.2016. Kanäle, die das Fernsehen im Zuge der Digitalen Dividende 2 verliert, sind rot markiert.

Der Umstieg auf die neue Sendetechnik DVB-T2 HD wird am 29. März 2017 für das gesamte Programmangebot   Noch 3 Tage bis
  zur Abschaltung in
  44 Regionen!
durchgeführt. In Bremen und Bremerhaven soll der Übergangs-Multiplex des NDR bis Ende Juni 2017 in DVB-T zu empfangen sein.



Multiplexe : ARD | ZDF | Dritte | Pro7Sat1 | RTL | Privat 3
Infos : Links | Chronik


Befristeter Übergangskanal


Sendestandorte, Frequenzen, Leistungen
Standort
Start / Abschaltung
Kanal
Frequenz
Leistung
Polarisation
ModulationFehlerschutzGuardint.Datenrate

HB-Walle ?
29.3.2017 bis 30.6.2017
k. A.
k. A. MHz
K. A. kW
k. A.
k. A.k. A.k. A.k. A.
MBit/s

Bemerkungen:Die Aufschaltung des Übergangskanals erfolgt mit Beginn des DVB-T2 HD Regelbetriebs am 29. März 2017 bis Ende Juni 2017.
ARD-Multiplex


Sendestandorte, Frequenzen, Leistungen
Standort
Start / Abschaltung
Kanal
Frequenz
Leistung
Polarisation
ModulationFehlerschutzGuardint.Datenrate

HB-Walle
24.5.2004 bis 29.3.2017
22
482 MHz
40 kW
horizontal
16QAM2/31/413,27
MBit/s
Schiffdorf
24.5.2004 bis 29.3.2017
10 kW
horizontal
Steinkimmen
24.5.2004 bis 29.3.2017
5 kW
horizontal

Bemerkungen:Regionalisierung: DasErste für Bremen, Radio Bremen mit NDR Niedersachsen.
ZDF-Multiplex


Sendestandorte, Frequenzen, Leistungen
Standort
Start / Abschaltung
Kanal
Frequenz
Leistung
Polarisation
ModulationFehlerschutzGuardint.Datenrate

HB-Walle
24.5.2004 bis 29.3.2017
32
562 MHz
32 kW
horizontal
16QAM2/31/413,27
MBit/s
Schiffdorf
24.5.2004 bis 29.3.2017
5 kW
horizontal
Steinkimmen
24.5.2004 bis 29.3.2017
5 kW
horizontal

Bemerkungen:Partagierung: 6 bis 21 Uhr Kinderkanal, 21 bis 6 Uhr ZDFneo (seit 1.11.2009 statt ZDFdokukanal).
HbbTVSeit Oktober 2010 verbindet das ZDF seine Programme mit interaktiven HbbTV-Inhalten.
Dritte Programme


Sendestandorte, Frequenzen, Leistungen
Standort
Start / Abschaltung
Kanal
Frequenz
Leistung
Polarisation
ModulationFehlerschutzGuardint.Datenrate

HB-Walle
24.5.2004 bis 29.3.2017
29
538 MHz
50 kW
horizontal
16QAM2/31/413,27
MBit/s
Schiffdorf
24.5.2004 bis 29.3.2017
10 kW
horizontal
Steinkimmen
8.11.2004 bis 29.3.2017
50 kW
horizontal

Bemerkungen:Regionalisierung: NDR mit NDR Niedersachsen, WDR mit NDR Schleswig-Holstein, MDR mit NDR Nord-Magazin, HR mit NDR Hamburg-Journal.
ProSieben-Sat.1-Multiplex


Sendestandorte, Frequenzen, Leistungen
Standort
Start / Abschaltung
Kanal
Frequenz
Leistung
Polarisation
ModulationFehlerschutzGuardint.Datenrate

HB-Walle
24.5.2004 bis 29.3.2017
49
698 MHz
50 kW
horizontal
16QAM2/31/413,27
MBit/s
Schiffdorf
24.5.2004 bis 29.3.2017
5 kW
horizontal
Steinkimmen
24.5.2004 bis 29.3.2017
5 kW
horizontal

Bemerkungen:In den Privat-Sendegebieten einheitlicher Multiplex der Senderfamilie.
RTL-Multiplex


Sendestandorte, Frequenzen, Leistungen
Standort
Start / Abschaltung
Kanal
Frequenz
Leistung
Polarisation
ModulationFehlerschutzGuardint.Datenrate

HB-Walle
24.5.2004 bis 29.3.2017
42
642 MHz
50 kW
horizontal
16QAM2/31/413,27
MBit/s
Schiffdorf
24.5.2004 bis 29.3.2017
5 kW
horizontal
Steinkimmen
24.5.2004 bis 29.3.2017
5 kW
horizontal

Bemerkungen:In den Privat-Sendegebieten einheitlicher Multiplex der Senderfamilie. Sie kündigte im Januar 2013 an, die DVB-T Verbreitung bis Ende 2014 einzustellen. Das geschah in München/Südbayern am 31. Juli 2013. Im Dezember 2013 gab die RTL-Gruppe bekannt, ihre Position zu DVB-T nochmals zu prüfen und eine Verlängerung der Lizenzen über 2014 hinaus zu beantragen. Dies wurde im April 2014 zuerst für NRW entschieden.
Privatprogramme 3. Multiplex


Sendestandorte, Frequenzen, Leistungen
Standort
Start / Abschaltung
Kanal
Frequenz
Leistung
Polarisation
ModulationFehlerschutzGuardint.Datenrate

HB-Walle
24.5.2004 bis 29.3.2017
45
666 MHz
20 kW
horizontal
16QAM2/31/413,27
MBit/s
Schiffdorf
24.5.2004 bis 29.3.2017
5 kW
horizontal

Bemerkungen:Am 15.7.2010 wurde Eurosport durch das Shopping-TV QVC ersetzt, das seit Januar 2012 mit Center. TV Bremen (eingestellt am 31.5.2013) partagiert. Am 1.8.2011 folgte Sixx auf 9Live. Disney Channel ersetzt DasVierte ab 17.1.2014.
MultithekDas Hybridangebot Multithek startete am 20.2.2013.
Links
Telefon Hotline für Norddeutschland
Telefon: 08000 637 099 (NDR)
Email: technik@ndr.de

BreMa Landesmedienanstalt
Bremische Landesmedienanstalt
Richtweg 14, 28195 Bremen
Telefon: 0421 - 33 49 4-0, Internet: www.bremische-landesmedienanstalt.de, E-Mail.

Media Broadcast Netzbetreiber
Media Broadcast GmbH
Erna-Scheffler-Str. 1, 51103 Köln. Telefon: 0221-7101 5000.
Internet: www.media-broadcast.com, E-Mail.

Überallfernseh-Logo Offizielle DVB-T Websites
NorddeutschlandProjektseiten des NDR
BundesweitDVB-T Taskforce (ARD/ZDF)

Bundesnetzagentur Bundesnetzagentur
Hotline für Funk- und Empfangsstörungen bei TV und Radio
Telefon04821 89 55 55 (zum Ortstarif).
Emailfunkstoerung (at) bnetza.de
Chronik
Freenet kauft Netzbetreiber Media Broadcast. Zur Meldung
Multithek jetzt auch mit Radioprogrammen. Zur Meldung
RTL bleibt zwei Jahre bei DVB-T und peilt DVB-T2 ab 2016 an. Zur Meldung
RTL-Verbleib noch nicht fest entschieden. Zur Meldung
DisneyChannel kündigt sich mit Trailern an. Zur Meldung
RTL will DVB-T Lizenzen über 2014 hinaus verlängern lassen. Zur Meldung
Das Neue TV ab 4.1.2014 in der Multithek. Zur Meldung
Disney Channel ab 17.1. auch über DVB-T. Zur Meldung
Disney Channel ab 2014 über DVB-T noch offen. Zur Meldung
Das Neue TV will ab 2014 senden. Zur Meldung
Vier neue Streaming-Programme für die Multithek. Zur Meldung
QVC ersetzt per 1.6.2013 Center.TV. Zur Meldung
Das Vierte wird Disney Channel (ab 1.1.2014). Zur Meldung
ProSiebenSat1-Gruppe verlängert Ausstrahlungsvertrag bis 2018. Zur Meldung
„Multithek“ koppelt Antenne und Internet. Zur Meldung
Steigt RTL aus der Antenne aus? Zur Meldung
Aufschaltung Center.TV, Januar 2011. Zur Meldung
Übersicht zu Programmangebot, Reichweite und Parametern. (pdf, 4,4 MB) Zum Dokument
Presseinformation zur Vertragsunterzeichnung (9/2005). (pdf, 91 kb) Zum Dokument




Zum Seitenanfang

Impressum | Kontakt | Disclaimer

Diese Seite wurde zuletzt am 17.03.2017 geändert.
Webmaster & Copyright: Peter Dehn (2004-2017) | Programmierung & Gestaltung: Christian Wolff