Home DVB-T2 Digitalradio Empfang Geräte Archiv Allgemein Aktuell
DAB+: Basis-Infos zu Südtirol

Italien - Autonome Provinz Bozen Südtirol DAB und DAB+ treffen in Italien auf starkes Interesse - besonders in der deutschsprachigen Region Südtirol. Um die (regional abhängig) 60 bis 70 Programmen kann man dort empfangen, die Hälfte davon wird regional verbreitet. Für Urlauber aus Deutschland gibt es ein großes Angebot in deutscher Sprache.

Die Rundfunkanstalt Südtirol (RAS) ist für die regionale Versorgung mit öffentlichen Funkdiensten zuständig, darunter auch Radio und Fernsehen. Die öffentliche Körperschaft des Landes Südtirol betreibt rund 150 Sendeanlagen; es handelt sich um eigene und um RAI-Standorte. Mit DAB-Sendungen hatte man schon 1997 begonnen; Ende Januar 2017 war das Netz auf DAB+ umgestellt. Ende 2017 wurden einige UKW-Sendeanlagen in mehrfach versorgten Gebiete abgeschaltet. Der Einstieg in einen UKW-Ausstieg ist das nach Informationen der RAS aber noch nicht.

Unter den 35 DAB+-Programmen der von RAS betreuten Südtirol-Multiplexe sind zahlreiche Angebote in deutscher Sprache. Das sind nicht nur lokale Privatradios. Etliche Programme der öffentlich-rechtlichen Anstalten Deutschlands, der Schweiz und Österreichs kann man dort digital hören. Die Muxe RAS-1 und RAS-2 sind derzeit an 45 Sendestandorten aufgeschaltet. Der ebenfalls von RAS betriebene Mux DAB Media im Kanal 10C mit den 13 lokalen Privatradios nutzt zehn Sendeanlagen (Stand: Ende 2018). Die Sender arbeiten in der Regel mit vergleichsweise geringer Sendeleistung, da sie in Täler einstrahlen und keine großen Flächen versorgen müssen. Eine Vollversorgung wird angestrebt.

Programme in den DAB+-Multiplexen der RAS

Lokalradios (K 10C)
(Mux „DAB Media“)

Aus Deutschland

Aus Österreich

Aus der Schweiz

RAI-Sender

Stand: 9/2018. RAS nutzt für die ausländischen und die übernommenen RAI-Programme die Kanäle 10B und 10D. Versorgungskarten und Sendestandorte.

Neben den regionalen Programmen ist in Südtirol der Multiplex der öffentlich-rechtlichen Anstalt RAI empfangbar, der 2016 etwa Prozent der Bevölkerung Italiens erreichte. Zwei weitere Multiplexe mit nationaler Ausrichtung transportíeren mehr als 20 private Programme in italienischer Sprache. Der Versorgungsgrad wird mit 65 Prozent angegeben.

Programme der nationalen Multiplexe

Mux „DAB+ TAA“
(K 12B)

Mux „EuroDAB Italia“
(K 12A)

Mux „DAB Italia“
(K 12C)

Stand: 9/2018. Radio24 und M20 haben im Mux DAB Italia je zwei Programme. Unter Kennungen „KC...“laufen 6 Testprogramme.

Nicht nur in Südtirol sind regionale DAB+-Multiplexe in der Luft. Im Nordwesten sind Radiofonia Locale Digitale Torino-Cuneo und C.R. DAB Piemonte aktiv. In Rom sendet CR-DAB Lazio (im unüblichen Kanal 13F) und Radio Vaticana hat ein Paket mit eigenen Wellen. Umbrien, Neapel (mit Teilen Siziliens) und Sardinien sind weitere Einzugsbereiche regionaler Multiplexe mit Privatradios (siehe Karte von digitalradio.it).

Italien hat übrigens bereits Ende 2017 eine Initiative für Hybridradios auf den Weg gebracht. Demnach müssen ab dem 1. Januar 2020 neben einem UKW-Tuner auch ein digitales Empfangsteil aufweisen.

Weitere Infos:
Homepage RAS (Südtirol; in deutscher Sprache).
Homepage Digitalradio Italia (Landesweit, in italienischer Sprache).
Übersicht regionale DAB+-Muxe.
DAB+ in Südtirol weiter im Vormarsch (91/2018).
Hybridpflicht für Radios ab 2020 auf dem Weg (11/2017).



Zum Seitenanfang

Impressum | Kontakt | Disclaimer

Diese Seite wurde zuletzt am 30.10.2018 geändert.
Webmaster & Copyright: Peter Dehn (2004-2018) | Programmierung & Gestaltung: Christian Wolff