Home DVB-T2 Digitalradio Empfang Geräte Archiv Allgemein Aktuell
Nachrichten-Archiv Dezember 2019

Hinweise: Zum Lesen von PDF-Dateien benötigt man das Programm Acrobat Reader. Es kann hier kostenlos bezogen werden. Die Langzeit-Verfügbarkeit von Linkzielen kann nicht gewährleistet werden.

20.1.2020 • 5G: Media Broadcast baut Testfeld auf
Der Technik-Dienstleister Media Broadcast bietet ab Mitte des Jahres ein 5G-Testfeld in Nauen bei Berlin an. Dort können Medienunternehmen, Veranstalter und Mittelständler Anwendungen entwickeln und praktisch testen. Darüberhinaus stellt sich Media Broadcast bei der Einführung von Campus-Anwendungen auch als Netzbetreiber und für die medienrechtliche Beantragung zur Verfügung.
Das 5G-Campusnetz basiert auf einer Zehnjahres-Lizenz der Bundesnetzagentur mit 100 MHz Bandbreite im Frequenzbereich 3,7 bis 3,8 GHz.
Quelle: Presseinfo von Media Broadcast vom 20.1., weitere Firmeninfos | Hintergrund: 5G.
Zum Seitenanfang

19.1.2020 • England: Regierung will DAB/DAB+ weiter stärken
Die britische Regierung hat in einem Konsultationspapier die weitere Unterstützung für DAB/DAB+ bekräftigt. 2022 laufen die analogen Lizenzen für nationale und lokale Radios aus. Verschiedene Ansätze werden diskutiert, weil ein Großteil des analogen Radiohörens auf die lokalen Sender entfällt. In diesem Zusammenhang wird die Medienbehörde Ofcom im Laufe des Jahres lokale Small Scale Multiplexe lizenzieren.
Die Regierung sieht „wenig Aussicht auf eine Analogabschaltung vor Mitte der 20er Jahre“. Weil fast 66 Prozent der Erwachsenen das „wettbewerbsfähige DAB-Netz“ nutzen und der Digitalanteil am Radiokonsum bei 57 Prozent liegt, gibt es aber kein zurück.
Quelle: Bericht von Digitalradio Büro vom 17.1.
Zum Seitenanfang

15.1.2020 • Italien: DAB+ bereits Pflicht in Radios
Digitalradio-Schriftzug ab 5/2107 In Italien dürfen Radios seit Jahresbeginn nur mit DAB+-Digitaltuner verkauft werden. Auch Radioanlagen in Neuwagen müssen DAB+ empfangen können. Das verlangt Landesrecht - knapp ein Jahr vor Inkrafttreten der EU-Richtlinie zu Autoradio am 21. Dezember.
Eine neue DAB+-Sendeanlage wurde am 9. Januar in Betrieb genommen. Am Standort Hühnerspiel (Sterzing) werden nun fünf deutsche, vier italienische und zwei Schweizer Radiosender im Block 10B ausgestrahlt. Der zweite DAB+-Mux von RAS folgt später.
Quelle: RAS zu neuem Sender vom 14.1. und Tunern vom 13.1. | Hintergrund: DAB+ in Italien.
Zum Seitenanfang

15.1.2020 • Italien: DVB-T Änderung in Südtirol
Der Netzbetreiber RAS hat am Südtiroler Sendestandort Campill eine neue DVB-Anlage in Betrieb genommen. Damit wechseln die HDTV-Programme DasErste, ZDF, SRF1, SRF2, ORF1 und ORF2 in den Kanal 59. Die SD-Programme ORF1, ORF2, ORF3, DasErste, das ZDF, 3Sat, SRF1, SRF2, BR3, Kika, Arte und RSILA1 sind nun im Kanal 34 zu finden. Der RAI-Mux verbleibt bis auf Weiteres im Kanal 7.
Quelle: Info von RAS Südtirol vom 14.1. | Hintergrund: DAB+ in Italien.
Zum Seitenanfang

3.1.2020 • Digitalradio: BR bestätigt weitere Aufschaltungen
Digitalradio-Schriftzug ab 5/2107 Der Bayerische Rundfunk bestätigt die gestrige Aufschaltung des landesweiten BR-Multiplexes am Standort Weißenburg. Dort ist jetzt auch das regionale BR-Angebot im Kanal 8C zu hören. Auch an den vergangene Woche zugeschalteten Sendeanlagen in Dettelbach (10A) und Kulmbach (10B) wurde der Regionalmux zugeschaltet. In Kelheim erfolgt das laut BR später.
Quelle: Presseinfo des BR vom 2.1. | Hintergrund: DAB+ in Bayern.
Zum Seitenanfang

2.1.2020 • Digitalradio: WDR wechselt Berliner Angebot
Digitalradio-Schriftzug ab 5/2107 Der WDR lässt seit dem Jahreswechsel seine Informationswelle WDR5 im Berliner DAB+-Kanal 7D anstelle von WDR2 verbreiten. „Mit seinen fachjournalistischen Sendungen, den langen Wortformaten, den hintergründigen Gesprächen sowie den inspirierenden Debatten ist WDR 5 einzigartig in der deutschlandweiten Radiolandschaft“, begründet der Sender den Kanalwechsel.
Cosmo, die vom WDR gemeinschaftlich mit dem rbb und Radio Bremen und produzierte Welle, bleibt im berlin-brandenburgischen Kanal 10D weiter auf digitaler Sendung.
Quelle: Presseinfo des BLM vom 3.1. | Hintergrund: DAB+ in Berlin.



Zum Seitenanfang

Impressum | Kontakt | Disclaimer

Webmaster & Copyright: Peter Dehn (2004-2018) | Programmierung & Gestaltung: Christian Wolff