Home DVB-T2 Digitalradio Empfang Geräte DVB-T Mobil Allgemein Aktuell
DVB-T2 HD - AddOns für PC und Laptop (A-S)

Der mobile Empfang ist einer der Pluspunkte von DVB-T2 HD. Hier finden sich Infos zu 23 Produkten (letzte Änderung am 01.12.2016), mit denen PCs, Notebooks, Tablets oder Smartphones für den Empfang von DVB-T2 HD erweitert werden können. Der Empfang verschlüsselter Programme (Freenet TV) ist in der Regel nicht vorgesehen.

Hinweis: Zahlreiche Produkte können zwar DVB-T2 empfangen, jedoch ist die für Deutschland unabdingbare Software für HEVC nicht integriert bzw. beigefügt. Diese muss von Drittanbietern bezogen werden.

Aufzeichnungen unterliegen u.U. Restriktionen (bis zur Blockierung) aufgrund urheberrechtlicher Verpflichtungen des Programmanbieters.

Hinweise:
Infos zu Produkten mit dem grünen Logos erfolgen mit freundlicher Unterstützung der Deutschen TV-Plattform.
Geräte ohne CI+-Schnittstelle bzw. integrierte Irdeto-Entschlüsselung sind nicht für den Empfang der grundverschlüsselten HDTV Plattform Freenet TV geeignet und nicht dafür nachrüstbar!
Geräte, die nicht für den Empfang im HDTV-Modus 1080p/50 geeignet sind, wurden - soweit das aus den Herstellerinfos hervorgeht - nicht in die Datenbank aufgenommen.

Die Produktinformationen sind nach bestem Wissen recherchiert. Für Fehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Infos über Produkteigenschaften sind den Beschreibungen bzw. den Datenblättern zu entnehmen. Produktabbildungen: ähnlich (viele TV-Modellreihen unterscheiden sich nur durch Rahmenfarbe und Fußform - bei gleicher Technik). Neue Datensätze werden in orange dargestellt.
Der Produktkatalog dient ausschließlich der persönlichen Übersicht und beinhaltet weder Empfehlungen noch Aussagen zur Qualität der Produkte. Ein Handel mit Geräten findet hier nicht statt! Bezugsnachweis bitte bei den Herstellern bzw. im Handel abfragen!

A-S | T-Z

 Avermedia
Hybrid Volar T2 k. A. k. A.
USB-Stick für DVB-T2/T/C. Systemvoraussetzungen für HEVC lt. Hersteller: Windows 8, 7, Vista, XP (32 oder 64 bit); Intel X2 2,8GHz oder AMD Athlon X2 2,8GHz; DirectX 9.0c, 4 GB RAM. Inkl. Antenne und Fernbedienung. Aufzeichnung nur in MPEG-2.
Nicht geeignet für private HDTV-Programme (Freenet TV) !
DatenblattDatenblatt
TD310 lieferbar 60 €
USB-Stick für DVB-T2/T/C. Systemvoraussetzungen für HEVC lt. Hersteller: Windows 10, 7.1, 8, 7 (32 oder 64 bit); Intel®i5-3330 oder besser (für 1080p); DirectX 9.0c, 4 GB RAM. Inkl. Antenne und Fernbedienung. 3D mit optionalem NVIDIA 3D Vision Kit und geeigneter Hardware.
Nicht geeignet für private HDTV-Programme (Freenet TV) !
DatenblattDatenblatt
 dvblogic
TVButler lieferbar 100 €
USB-Stick für DVB-T2/-T/-C inklusive Software DVBlink (einschl. HEVC-Verarbeitung) für Windows, OSX, Linux und andere Betriebssysteme. Netzwerk-Festplatten als Speicher und zum Abspielen per Streaming im Heimnetz oder nach aussen. Auch als Zweitgerät ohne Softwarelizenz lieferbar (60 Euro).
Nicht geeignet für private HDTV-Programme (Freenet TV) !
DatenblattDatenblatt
 Freenet TV
USB-Stick ab 3/2017 k. A.
USB-Stick mit integriertem Empfang von Freenet TV. Nach dreimonatiger Gratisphase kostenpflichtig. Für Windows 7, ab Mitte 2017 auch Software für MacOS (Hier: Prototyp, 11/2016). DatenblattDatenblatt
 Geniatech
EyeTV Hybrid lieferbar 130 €
USB-Stick für Windows (ab Win 7, 2 GHz Core Duo oder besser; ab THC-Software 3.32.03.1056) und Mac (ab OSX 10.9, DVB-T2: EyeTV-Software 3.6.8/.3.6.9). Software per Download.
Hersteller: „Der TV-Tuner ist für DVB-T2 HEVC vorbereitet. Der in Deutschland benötigter Software-Decoder für den H.265-Empfang ist derzeit noch nicht für Mac OSX und Windows im Lieferumfang enthalten und wird mit flächendeckender Verfügbarkeit per Update nachgeliefert.“
Nicht geeignet für private HDTV-Programme (Freenet TV) !
DatenblattDatenblatt
EyeTV T2 lieferbar 130 €
USB-Stick für FTA-Sender. Lizenz für Software-Download von EyeTV 3 HEVC (MacOS) oder Total TV Player HEVC (Windows) liegt bei. Systemvoraussetzungen: MacOS X 10.9; Windows 8. Beide: 2GHz Intel Core 2 Duo, 4 GB RAM. Für HEVC (d.h. die deutschen Programme): 3.5 GHz Intel/AMD Core Duo-CPU, 8GB RAM.
Nicht geeignet für private HDTV-Programme (Freenet TV) !
DatenblattDatenblatt
EyeTV T2 Lite lieferbar 80 €
USB-Stick für FTA-Sender. EyeTV 3 Software für HEVC (MacOS) oder Total TV Player HEVC (Windows) liegt bei. Systemvoraussetzungen: MacOS X 10.9; Windows 8. Beide: 2GHz Intel Core 2 Duo, 4 GB RAM.
Nicht geeignet für private HDTV-Programme (Freenet TV) !
DatenblattDatenblatt
 Hauppauge
WinTV-Produktreihe s. Beschreibung k. A.
Für seine USB-Produkte soloHD, dualHD, HVR935HD und HVR-1975 und die PC-Karten HVR-2205, HVR-5525 und QuadHD teilt der Hersteller mit:
„Der TV-Tuner ist für DVB-T2 vorbereitet, ein für Deutschland benötigter H.265-Software-Decoder ist derzeit nicht im Lieferumfang enthalten. Für den Empfang von DVB-T2 in Deutschland kann die mitgelieferte WinTV 8 Anwendung jedoch mit dem LAV Video Decoder verwendet werden.“ (Hersteller-Infos).
Nicht geeignet für private HDTV-Programme (Freenet TV) !
DatenblattDatenblatt
 Logilink
DVB-T2 USB-Dongle k. A. k. A.
USB-Stick mit Software DVB-Link. Ab Windows 7 bzw. MacOS 10.10. Hardware: Pentium IV ab 3 GHz (für H.265: Intel Core ab i7-4790 3,6 GHz). 2 GB DDR-Ram, Direwct X9.0.
Nicht geeignet für private HDTV-Programme (Freenet TV) !
DatenblattDatenblatt
Mini Android lieferbar 55 €
MicroUSB-Dongle mit H.265 (HEVC) für Android-Geräte. System: Dual Core 1,2 GHz oder höher, Android 4.2 1 GB Ram.
Nicht geeignet für private HDTV-Programme (Freenet TV) !
DatenblattDatenblatt
 PCTV Systems
tripleStick T2 292e lieferbar 80 €
USB-Stick. Für DVB-T2 HD lt. Userbericht mit kostenlosem VLC Media Player geeignet. TV-Streaming von Win-PC auf iOS-Geräte oder PC/MAC. System: Windows (8.1,8,7,Vista, XP-32bit), für HDTV 2,6 GHz Multicore-Prozessor, Grafikkarte für DirectX 9. Aufnahme im Transportstream-Format. Fernbedienung. User-Bericht (Installation etc.).
Nicht geeignet für private HDTV-Programme (Freenet TV) !
DatenblattDatenblatt

A-S | T-Z



Zum Seitenanfang

Impressum | Kontakt | Disclaimer

Webmaster & Copyright: Peter Dehn (2004-2016) | Programmierung & Gestaltung: Christian Wolff